Aktionslogo (vom UN-Logo inspiriert)

Reclaim the world!

Fahrradaktion für eine bessere Welt ohne G20

de/en ↓

Our Englisch translation is still in progress, sorry for the inconvenience... :-(
Our target release date is 2017/06/15.

Tourenkarte von Hambach über Köln, Ruhrgebiet, Münster, Osnabrück, Hannover und Lüneburg nach Hamburg, basiert auf einer freien Karte von © GEOBasis-DE / BKG 2016 (Daten verändert)

Tourenverlauf

Hier findest du den geplanten Tourenverlauf. Abweichungen sind möglich, falls unvorhergesehene positive wie negative Dinge passieren, evtl. auch wetterbedingt. Wir werden Änderungen, soweit möglich, rechtzeitig auf dieser Seite kommunizieren, ggf. auch in unseren »Neuigkeiten«-Blog schreiben. Wenn du uns an einem Treffpunkt nicht finden solltest, oder sonstige Fragen hast, dann ruf uns einfach an, die Nummer hast du ja hoffentlich eingepackt...

→ Zur aktuellen Etappe springen

Die ganze Tour

Mi, 21.06.: abends ggf. Anreise nach Hambach

Mittwochabend ist es möglich, schon selbstständig im Hambacher Forst zu übernachten, entweder im Wald oder auf der Protestwiese des Hambacher Forst zu übernachten. Transparenzhinweis: Zelten ist dort nicht überall legal, sondern eher ein Akt zivilen Ungehorsams.

Do, 22.06.: Hambacher Forst → Köln (40 km)

18:00 Uhr: Auftakt im Hambi

Den Tag über kann man im Hambacher Forst verbringen. Um 16:00 Uhr ist dort bei der Protestwiese ein Solikonzert. Gegen 18:00 Uhr werden wir am Hambacher Forst losfahren.

18:30 Uhr: Treffen vor dem Bahnhof Buir

Offizieller Treffpunkt für die ersten Etappe ist um 18:30 Uhr von dem Bahnhof in Buir beim Hambacher Forst.

18:30 bis 21:30 Uhr: Fahrt nach Köln

Anschließend fahren wir eine kurze, entspannte Etappe nach Köln

Übernachtunsgsmöglichkeit

Wir haben nachts die Möglichkeit, bei einer Privatperson unterzukommen. Isomatte und Schlafsack ist Vorraussetzung, Zelt optional.

Fr, 23.06.: Köln → Düsseldorf (50 km)

09:00 Uhr: Fahrt nach Köln Zentrum

Um 09:00 Uhr treffen wir uns im Westen von Köln in der Junkersdorfer Straße, vor der Jahnwiese (Punkt siehe Karte) um dann in Richtung Innenstadt zu fahren.

10:00 bis 11:00 Uhr: Aktion in Köln

In Köln machen wir auf der Domplatte, kaum fünf Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, eine kleine (angemeldete) Aktion. Wir wollen auf unserem Mitmachbanner Unterschriften sammeln und mit Passanten ins Gespräch über G20 kommen.

11:00 bis ca 16:00 Uhr: Fahrt nach Düsseldorf

Von Köln aus geht es weiter Richtung Düsseldorf. Wir werden weitestgehend auf dem Rheinradweg fahren, da hier vermutlich bei dem angekündigten warmen Wetter viele Menschen zu erwarten sind, die auf uns aufmerksam werden.

Übernachtunsmöglichkeit

Wir werden in der Projektwerkstatt »Niemandsland« übernachten, gegen fünf Euro Spende pro Person. Zelte sind nicht nötig, Isomatte und Schlafsack schon.

Sa, 24.06.: Düsseldorf → Essen (50 km)

09:00 Uhr: Fahrt zum Burgplatz

Von »Niemandsland« aus fahren wir durch Düsseldorf zum Burgplatz, zwischen Rheinufer und Schlossturm.

09:30 bis 10:30 Uhr: Aktion in Düsseldorf

Dort wollen wir eine kleine Aktion machen.

10:30 Uhr: Fahrt über Mülheim an der Ruhr nach Essen

Von Düsseldorf aus geht es über Mülheim an der Ruhr (Treffpunkt Mülheim Hbf um 13:30 Uhr) und dem Radschnellweg RS1 (Rheinische Bahn) nach Essen weiter.

16:30 bis 17:30 Uhr: Aktion im Essener Stadtkern

Für diesen Zeitraum ist in Essen eine Aktion am Flachsmarkt angemeldet.

17:30 Uhr: Fahrt nach Essen-Kray

Danach geht die Tour weiter zum Ortsteil Kray.

Übernachtungsmöglichkeit

In Essen werden wir bei einer engagierten Privatperson unterkommen. Zelte sind optional, Schlafsack und Isomatte empfehlenswert.

So 25.06.: Essen → Dortmund (50 km)

09:00 Uhr: Fahrt Richtung Dortmund

Von Essen-Kray aus fahren wir über Bochum nach Dortmund.

16:15 - spätestens 17:45 Uhr: Aktion in Dortmund

In der Katharinenstraße (drei Minuten vom Hbf entfernt) werden wir eine kleine Aktion machen.

spätestens 17:45 Uhr: Fahrt zum Schlafplatz

Von Dortmunds Zentrum aus geht es danach in den Norden zu unserem Schlafplatz.

Übernachtungsmöglichkeit

Wir werden vermutlich bei einem Bauernhof, der solidarische Landwirtschaft betreibt, unterkommen.

Mo 26.06.: Dortmund → Münster (70 km)

morgens: Abfahrt nach Münster

Von Dortmund aus fahren wir nach Münster.

Das Münsteraner Protestcamp - Soliplakat

18:30 Uhr: Aufbau des Münsteraner Protestcamps

Bei den Aaseewiesen, nordöstlich von der Brücke über den Aasee, nördlich vom »Werwerka-Pavillon« (siehe Karte) werden wir ein (erfolgreich angemeldetes!) Protestcamp aufbauen.

18:30 Uhr - 10:30 Uhr: Protestcamp und Aktionen

Abends werden wir kleinere und vielleicht auch größere Aktionen machen, und uns mit anderen Aktiven vernetzen.

Übernachtungsmöglichkeit

Wir werden die Nacht über am Aasee bleiben, und es werden auch durchgehend Menschen über G20 diskutieren, sich vernetzen und protestieren. Natürlich muss keiner durchmachen; wem das zu anstrengend ist, der kann sich auch für eine ganze Weile zurückziehen.

Auch wenn die Polizei wohl kaum die Zelte auf schlafende Menschen durchsuchen wird, ein Transparenzhinweis: Die Versammlung und die Zelte sind nur deshalb versammlungsimmanent, weil das wesentliche Ziel offenkundig eine politische Aktion ist, und nicht ein bloßes Übernachtunslager aufgebaut wird...

Di 27.06.: Münster → Osnabrück (70 km)

10:30 Uhr: Abfahrt nach Osnabrück

Von Münster aus fahren wir nach Osnabrück.

nachmittags: Begrüßung druch Attac

Die Attac-Gruppe vor Ort veranstaltet ein kleines Beisammensein mit Interessierten in Osnabrück.

Übernachtungsmöglichkeit

In Osnabrück werden wir auf einem Wagenplatz zelten.

Mi 28.06.: Osnabrück → Rödenhausen (40 km)

09:00 Uhr: Fahrt nach Rödenhausen

Morgens geht es dann los in Richtung Rödenhausen.

Übernachtungsmöglichkeit

Da auf der Strecke leider kein größerer Ort ist, an dem wir eine Aktion machen können, werden wir direkt nach Rödenhausen fahren, und dort im Jugendgästehaus übernachten (kostet leider was).

Do 29.06.: Rödenhausen → Minden (50 km)

09:00 Uhr: Abfahrt nach Minden

Von Rödenhausen geht es dann erneut recht unspektakulär nach Minden weiter.

Übernachtungsmöglichkeit

In Minden werden wir bei der sehr engagierten KSG Minden zelten.

Fr 30.06.: Minden → Hannover (75 km)

09:00 Uhr: Abfahrt nach Hannover

Von Minden werden wir auf direktem Wege nach Hannover fahren. Dies ist die längste Etappe, daher werden wir etwas länger unterwegs sein.

Übernachtungsmöglichkeit

In Hannover werden wir in der Schule am Maschsee übernachten, die uns netterweise Räumlichkeiten zur Verfügung stellt.

Sa 01.07. Hannover → Celle (40 km)

11:00 bis 15:00 Uhr: Aktion auf dem Kröpcke

In Hannover werden wir uns länger aufhalten und eine etwas aufwendigere Aktion machen. Am Beispiel Lebensmittelverschwendung möchten wir die Probleme, die der globale Kapitalismus, der von den G20-Staaten forciert wird, deutlich machen.

Denn: Auf der Welt werden mehr als genug Lebensmittel für über 10 Milliarden Menschen produziert, gleichzeitig leiden Millionen an Hunger. Grund dafür sind Verteilungsungerechtigkeit und Lebensmittelverschwendung. Um die Brisanz dieses Themas zu verdeutlichen, wollen wir Gemüsespieße aus Gemüse zubereiten, dass zwar einwandfrei ist, aber aus eher kosmetischen Gründen im Müll gelandet wäre. Außerdem werden wir gerettete Süßigkeiten verteilen, also kommt alle!

16:00 Uhr: Fahrt nach Celle

Nachmittags werden wir dann noch die kurze Strecke nach Celle fahren.

Übernachtunsgmöglichkeit

Wir werden entweder im Bunten Haus in Celle schlafen, oder bei einer engagierten Privatperson im Garten zelten, je nachdem wie viele Mitfahrer es auf der Strecke so werden.

So 02.07. Celle → Uelzen (60 km)

12:00 Uhr: Mampf und Kampf, G20-Spezial

Mittags werden wir gemeinsam mit Aktiven aus Celle im Bunten Haus zum »Mampf und Kampf« zusammenkommen. Neben VoKü werden wir uns über die Aktion sowie G20 austauschen und Energie für die Fahrt sammeln.

gegen 14:00 Uhr: Abfahrt Richtung Uelzen

Mittags werden wir uns dann auf den Weg nach Norden machen, und gegen Abend in Uelzen eintreffen.

Übernachtungsmöglichkeit

Wir werden in Uelzen vorraussichtlich in der Scheune eines Bauernhofs unterkommen, notfalls campen.

Mo 03.07. Uelzen → Lüneburg (45 km)

gegen 11:00 Uhr: Abfahrt in Uelzen

Treffpunkt ist punkt elf Uhr am Uelzener Bahnhofsvorplatz. Mittags fahren wir aus Uelzen dann ganz gemächlich die die kleine Etappe nach Lüneburg.

15:00 bis 16:30 Uhr: Aktion in Lüneburg

Nach unserer Ankuft in Lüneburg werden wir eine kleine Aktion im Stadtzentrum machen.

gegen 17:00 Uhr: Empfang im Anna & Arthur

Danach werden wir vom Lüneburger Bündnis gegen G20 mit Essen empfangen.

Übernachtungsmöglichkeit

Wir können unsere Zelt auf dem Wagenplatz »Fango« (im Ebelingweg) aufschlagen.

Di 04.07. Lüneburg → HH-Harburg (50km) → Hamburg (20 km)

10:00 Uhr: Abfahrt aus Lüneburg

Gegen 10 Uhr geht es vom Wagenplatz aus los.

10:30 Uhr: Treffpunkt Lüneburg Hbf

Um halb elf gibt es auf dem Bahnhofsvorplatz von Lüneburg noch die Möglichkeit, dazuzustoßen. Dann fahren wir los Richtung Hamburg.

17:00 bis 18:00 Uhr: Aktion in Harburg

Abends werden hoffentlich einige weitere Menschen aus Hamburg bzw. aus Harburg hinzustoßen, sodass wir uns in Harburg vor der S-Bahn-Station Harburg Rathaus (Richtung Rathausplatz) sammeln werden, und noch eine kleine Aktion machen werden.

18:00 Uhr: Finale Etappe nach Hamburg rein

Punkt sechs werden wir dann unsere Abschlussetappe beginnen, und uns als Critical Mass über Wilhemsburg, Elbbrücken Richtung Hamburg-Innenstadt und vorraussichtlich weiter zum Camp im Volkspark bewegen.


Hinweis zur Bildquelle der Karte: Basiert auf einer freien Karte von © GEOBasis-DE / BKG 2016 (Daten verändert)